+49 2133 5020-0  |  E-Mail  |  Anschrift

WP/StB Matthias Beßler wieder in der Bestenliste FOCUS-MONEY – Heft Nr. 24/2021

Wir sind zum sechsten Mal in Folge (2016, 2017, 2018, 2019, 2020 und 2021) von FOCUS-MONEY als „TOP-Steuerberater“ in dem großen Steuerberatertest zu den besten Experten ausgezeichnet worden.

Neben einem anspruchsvollen fachlichen Fragenkatalog wurde auch die Kanzleistruktur wie z.B. Spezialisierungen, Fortbildung bewertet. Des Weiteren wurden Innovationen wie digitale Zusammenarbeit zwischen Mandant und Kanzlei bei der Bewertung berücksichtigt. Darüber hinaus konnten wir mit unseren Qualifikationen (Steuerberater/Wirtschaftsprüfer/Rechts- und Fachanwalt für Steuerrecht) punkten.

mehr Infos zum Test... (PDF)

schließen

Rechtslexikon

Rechtslexikon

Zurück zur Übersicht

Umtausch beim Kauf

»Gekauft ist gekauft.« Wenn dem Käufer die Ware ausgehändigt wird und dieser sie bezahlt hat, ist für beide Seiten ein bindender Kaufvertrag zustande gekommen. Ein gesetzliches Umtauschrecht, also ein Recht des Käufers, anstelle der gekauften eine andere, gleichwertige Sache zu verlangen, die der Verkäufer in seinem Geschäft führt, besteht nicht. Entgegen der gängigen Auffassung muss also ein Händler die gekaufte Ware nicht zurücknehmen, wenn sie dem Kunden nicht (mehr) gefällt.

Deshalb kommt ein Umtausch nur in Betracht, wenn es mit dem Verkäufer ausdrücklich oder stillschweigend vereinbart wurde. Andernfalls handelt der Verkäufer aus Kulanz, wenn er die Ware gegen andere austauscht oder sie zurücknimmt und dem Käufer den Kaufpreis erstattet oder einen Gutschein ausstellt.

Achtung: Nicht um einen Umtausch handelt es sich, wenn die gekaufte Ware mangelhaft ist. In diesem Fall kann der Käufer die ihm gesetzlich zustehenden Gewährleistungsrechte geltend machen.

Zurück zur Übersicht

Besuchen Sie die Website unseres Partnerunternehmens:
HRAG Herz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Top Steuerberater

wir beraten  |  wir prüfen  |  wir gestalten